Facebook
facebook

Startseite | Feuerwehr | Einsätze | 2020


Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Dobitschen

Die im Folgenden dargestellten Einsätze dienen ausschließlich der Dokumentation der Arbeit der Feiwilligen Feuerwehr Dobitschen. In keiner Weise sollen dabei Persönlichkeitsrechte in irgend einer Form verletzt werden. Aus diesem Grund sind Kennzeichen und Gesichter weitestgehend unkenntlich gemacht. Ebenso verbieten sich Fotos von Verletzten oder verstorbenen Personen.


Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dobitschen 2020

  • Einsatznummer
    • 09.

  • Datum / Uhrzeit
    • Fr., 07.08.2020 - 20:45 Uhr

  • Einsatzdauer
    • 1,6 Stunde(n)

  • Einsatzstichwort
    • Gewässer Belüften (Umweltschutz)

  • Einsatzort
    • Dobitschen

  • Klassifikation
    • Hilfeleistung - Umweltschutz

  • Technik der FF Dobitschen
    • Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)

  • Kräfte der FF Dobitschen
    • 0/1/4/5
  • Einsatzbilder


  • Einsatzkurzbericht
    • Aufgrund eines bereits über mehrere Jahre anhaltenden Niederschlagsdefizites wird die Situation am "Plaizerteich", der sich ausschließlich aus Oberflächenwasser und Niederschlägen speist, immer prekärer. Geschätzte 30% der Fläche sind inzwischen nicht mehr mit Wasser bedeckt und der Lebensraum für die Fische wird immer bedrohter.

      Inzwischen ist das "Restgewässer" umgekippt und ein Fischsterben hat eingesetzt. In Rücksprache mit den zuständigen Behörden des Landratsamtes (Umweltbehörde, Gewässerbehörde) musste nun entschieden werden, diesen Teich vorerst aufzugeben. In diesem Zusammenhang wird am Sa., 15.08.2020 das Restwasser abgelassen wird und die noch lebenden Tiere umgesiedelt werden.

      Da dies ein Zusammenspiel mehrerer Kräfte bedarf, ist die Vorbereitungszeit entsprechend groß. Um das Fischsterben zu verlangsamen wurde der Teich mit ca. 25 Kubikmeter Trinkwasser umgewälzt, um Sauerstoff in das Wasser zu bringen und damit das Fischsterben zu verlangsamen.

       

      Situation inzwischen als "extreme Dürre" eingeschätzt

      Das "Helmholtzinstitut für Umweltforschung" hat die Situation in Mitteldeutschland und damit auch für Dobitschen in seinem "Dürremonitor" als "außergewöhnliche Dürre eingestuft.

      Auch die Osterländer Volkszeitung berichtete in ihrem Artikel am 13.08.2020 von einer extremen Dürre mit weitreichenden Folgen.

       


Letzter Einsatz
10.10.20
Absicherung Heli-Landung
Vorschau
04.12.20
Dienst JF (AK I)
11.12.20
Dienst JF (AK II und III)
12.12.20
Atemschutz- übung
Aktuell
13.11.20
Trauer um M. Meuche
30.10.20
Jahreshaupt- versammlung
02.10.20
Stellen- angebot
Unwetterwarnung
WARNUNG vor FROST in DOBITSCHEN


zur mobilen Ansicht wechseln