Startseite | Feuerwehr | Technik | Funk & Alarm


Vorbereitung auf Katastrophen und Bevölkerungswarnung per Sirene

Das Landratsamt Altenburger Land hat in einer Pressemitteilung am 25.08.2016 mitgeteilt, dass 118 Sirenen im Landkreis mit einer Zusatzplatine ausgestattet worden sind. Damit ist es jetzt möglich, neben der Alarmierung der Feuerwehr auch die Bevölkerung mittels Sirene zu warnen. Dies war eine Konsequenz aus dem Hochwasser 2013.

Das Sirenensignal unterscheidet sich vom Feueralarm (drei mal aufheulender Ton). Ein einmimütiger, auf- und abschwellender Dauerton ist das verwendete akustische Signal zur Bevölkerungswarnung.


Ebenfalls wurden Ratschläge veröffentlicht, wie sich bei Sirenensignalen zu verhalten ist:

Weiterhin weist das Landratsamt darauf hin, dass im Ernstfall auf die Warnapp NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zugegriffen werden kann. Diese kann lokale Warnungen auf ein Smartphone senden.

Parallel dazu gibt das BBK empfehlungen, wie sich auf Katastrophen vorzubereiten ist. Unter anderem sind in der angehängten Broschüre auch die empfohlenen Lebensmittelmengen für zwei Wochen pro Person angegeben.

 

 

Videos zu den verwendeten Sirenensignalen zum Nachhören

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge:

Funk- und Alarmierungstechnik

Dateianhänge

Sirenensignale
im Altenburger Land
Checkliste des BBK
zur Vorbereitung auf Katastrophen








...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Warnsituation | Gemeinde Dobitschen | Bevölkerungswarnung | Startseite | Gästebuch | Kontaktformular | Termine | Links | Impressum | Datenschutzerklärung






zur klassischen Ansicht wechseln