Facebook
facebook

Startseite |


22.02.2014, 18:00 Uhr - Jahreshauptversammlung

  • Datum / Uhrzeit
    • Sa., 22.02.2014, 18:00 Uhr

  • Ort
    • Gerätehaus

  • In der gemeinsamen Jahreshauptversammlung, bei welcher neben Bürgermeister Olaf Heinke auch Kreisbrandinspektor Uwe Engert sowie die beiden Vorstände des Kreisfeuerwehrverbandes Sonja Künne und Simone Schulze anwesend waren, konnte mehrheitlich eine positive Bilanz über das vergangene Jahr gezogen werden. Problemfelder, die für viele Feuerwehren des Altenburger Landes bestehen, wurden aber ebenso angesprochen.

    Der Vereinsvorsitzende Andreas Wohlfahrt machte den Auftakt beim Vortrag der Rechenschaftsberichte. Der Rückblick auf durchgeführte Veranstaltungen, die das kulturelle Leben in einer kleinen Gemeinde bereichern – wie später vom Bürgermeister nochmals betont wurde – waren ebenso ein Teil seiner Ausführungen, wie die Unterstützung der Einsatzabteilung mit entsprechend moderner Technik.



Ortsbrandmeister Björn Steinicke machte in seinem Bericht auf die momentan noch gute personelle Situation aufmerksam, wies aber gleichzeitig auf die demographische Entwicklung hin, die auch vor der Feuerwehr Dobitschen keinen Halt machen würde und somit mittel- bis langfristig neue Probleme aufwerfen werde. Im vergangenen Jahr konnte die Feuerwehr alle Ihre Aufgaben mit der geforderten Einsatzstärke abarbeiten. Mit 38 Einsätzen war die Zahl auch hier höher als in der Vergangenheit. Dies war auf die Hochwassersituation im Hochsommer zurückzuführen. Am Wochenende des 1. Juni unterstützte man vorrangig den Landkreis, da Dobitschen selbst nur geringfügig betroffen war. Allerdings hatte man nur eine Woche später nach einem schweren Unwettern die Schlammbrühe im eigenen Ort, was zu zahlreichen Einsätzen führte. Aber auch zwei Großbrände unter schweren winterlichen Bedingungen oder Verkehrsunfälle mit LKW-Beteiligung forderten die Einsatzkräfte der kleinen Gemeinde. Technische Ausstattung und Ausbildungsstand schätzte Steinicke als gut ein, wobei es immer Luft nach oben gibt.

Der Kreispokalsieg in Pahna war für Jugendfeuerwehrwart Randy Idzikowski der Höhepunkt im Jahr 2013. Aber auch sonst war es für die Jugendfeuerwehr, die ihre wöchentliche Ausbildung gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren Göhren, Lumpzig und Naundorf durchführten, ein abwechslungsreiches Jahr. Ausflüge , wie der zur Berufsfeuerwehr nach Gera, bereicherten das Jahr der Nachwuchsfeuerwehrleute neben Wettkämpfen und Ausbildungen erheblich. Anerkennend für die geleistete Nachwuchsarbeit übergab der Vereinsvorsitzende dem Jugendfeuerwehrwart eine neue Kübelspritze, die dringend benötigt wird.

Das Wahlergebnis der Wehrleitungswahl, die die aktiven Feuerwehrmitglieder durchgeführt hatten, bestätigten den Ortsbrandmeister und seinen Stellvertreter mit eindeutigen Mehrheiten.

Kreisbrandinspektor Uwe Engert und Verbandsvorstand Schulze, richteten nachdem Auszeichnungen, u.a. mit dem Fluthelferabzeichen, durchgeführt wurden, Grußworte an die Anwesenden und dabei auf angesprochene Fragestellungen und Probleme ein. Danach konnte der offizielle Versammlungsteil beendet werden.

  • Downloads
DownloadInformationen
Präsentation JahreshauptversammlungHier ist die Präsentation zu finden, die während des offiziellen Teils der Versammlung gezigt wurde.


Letzter Einsatz
09.03.17
VU Bus mit Motorrad
Vorschau
24.03.17
Dienst JF
25.03.17
Jahreshaupt- versammlung
31.03.17
Dienst JF
Aktuell
24.02.17
Mitglieder- werbung
28.01.17
Empfang mit Traditionsfeuer
26.11.16
Schlachtfest
Unwetterwarnung
Keine aktuellen Warnungen für Dobitschen


zur mobilen Ansicht wechseln